side_pic_header

29. SEPTEMBER – 2. OKTOBER 2022

29. SEPTEMBER – 3. OKTOBER 2022

Oliver Oestreich / Vorsitzender Verein Bremer Spediteure e. V.

Die bremische Wirtschaft ist ohne ihre Häfen nicht vorstellbar!

Die bremische Wirtschaft ist ohne ihre Häfen nicht vorstellbar. Die Industrie, der Außenhandel und die Seehafenverkehrswirtschaft selbst garantieren viele Arbeitsplätze, die es ohne die Häfen nicht gäbe. Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge hängen rund 75.000 Arbeitsplätze oder jeder fünfte Arbeitsplatz direkt oder mittelbar von den bremischen Häfen ab.

In rund 200 Speditionsunternehmen disponieren viele Tausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich Zehntausende Stückgutsendungen, Container, Bulk- und Projektladungen für den Export und Import. Sie organisieren die internationalen und interkontinentalen Lieferketten unter Einschluss des Seeweges.

Im Interesse ihrer Kunden wählen sie den Weg für die Ware, der mit Blick auf die zeitlichen Anforderungen, die zurückzulegenden Wege und die Transportkosten am geeignetsten ist. Daher arbeiten Spediteure mit allen großen europäischen Häfen zusammen. Wenn immer es aber zeitlich, wirtschaftlich und organisatorisch darstellbar ist, wird die Ladung stets über die bremischen Häfen geleitet. Der Bremer Spediteur ist hafenneutral, aber hafenloyal.

Der Deutsche Schifffahrtstag 2022 in Bremen und Bremerhaven wird den Stellenwert und die Bedeutung der bremischen Häfen in besonderer Weise weit über die Landesgrenzen hinaus erkennbar machen.

Zugleich würdigt der Deutsche Schifffahrtstag 2022 das Engagement der vielen Firmen, ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die bremischen Häfen.

Teilen:

Mehr Posts

Open Ship auf der Uthörn

Das AWI öffnet das Forschungsschiff zwei Tage lang für Besuchende, am Samstag, 1. Oktober, mit einem umfangreichen Programm zu den Themen Meeresforschung und Nachhaltige Schifffahrt.