side_pic_header

29. SEPTEMBER – 2. OKTOBER 2022

29. SEPTEMBER – 3. OKTOBER 2022

Kapt. Michael Ippich / Mitglied der Geschäftsführung des DGzRS

„Handeln, bevor etwas passiert!“

„Handeln, bevor etwas passiert!“ – Das ist seit vielen Jahren ein wichtiger Leitspruch der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Die DGzRS hält in ihrem Einsatzgebiet von Nord- und Ostsee ein dichtes Stationsnetz mit rund 60 Seenotrettungskreuzern und Seenotrettungsbooten vor. Rund 1.000 Seenotretter – davon mehr als 800 Freiwillige – sind rund um die Uhr einsatzbereit. Suche und Rettung im Seenotfall ist unsere Kernaufgabe. Nicht selten kann die DGzRS durch ihr frühes Eingreifen größeren Schaden abwenden, denn frühzeitige Hilfe bedeutet oft, dass aus einem kleinen Problem kein Unglück wird.

Ermöglich wird dies durch die große Gemeinschaft aller Menschen, die für die DGzRS spenden. Die DGzRS finanziert sich heute wie bei ihrer Gründung vor 157 Jahren ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen. Wir sind für diesen großen Zusammenhalt der Menschen sehr dankbar. Jeder einzelne trägt mit seiner Spende damit dazu bei, die Sicherheit für die Schifffahrt zu erhöhen.

Kapt. Michael Ippich, Mitglied der Geschäftsführung der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)

Teilen:

Mehr Posts