side_pic_header

29. SEPTEMBER – 2. OKTOBER 2022

29. SEPTEMBER – 3. OKTOBER 2022

Michael Vinnen / Vorsitzer Bremer Rhederverein

Bremen fühlt maritim, Bremen lebt maritim, Bremen ist maritim.

Bremen fühlt maritim, Bremen lebt maritim, Bremen ist maritim.

Die Schifffahrt und die Häfen prägen den Zwei-Städte-Staat an der Weser als maritimen Standort und machen einen großen Teil seiner Identität aus.

Die Seeschifffahrt hat in Bremen eine lange Tradition und reicht weit ins Mittelalter zurück. Auch heute noch ist Bremen ein bedeutender Schifffahrtsstandort. Rund 250 Schiffe mit 4,3 Mill. BRZ befinden sich im Besitz und / oder im Management der Bremer Reedereien. Hier gibt es viele sehr gut ausgebildete Schifffahrtskaufleute, die in den Reedereikontoren 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr dafür sorgen, dass die Schiffe bestmöglich in Fahrt bleiben. Die Hochschulen in Bremen und Bremerhaven bieten nautische, technische und schifffahrtsspezifische betriebswirtschaftliche Studiengänge an. Versicherungen für die Schifffahrt weltweit werden in Bremen vermittelt. Spezialisierte Anwälte und Notare, Sachverständige und Dienstleister rund um den Schiffsbetrieb sorgen für ein enges Netzwerk von ausgesprochenen Fachleuten. Der Senat weiß um die Bedeutung der Schifffahrt und der Häfen für den Standort. Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen setzt sich mit ihrem Team engagiert für die Schifffahrtsbelange ein.

Bremen ist also ein Schifffahrtsstandort par excellence. Der Deutsche Schifffahrtstag 2022 mit seinem umfangreichen Programm wird eine große Ausstrahlung haben und die Bedeutung des maritimen Standorts Bremen / Bremerhaven deutschlandweit herausstellen.

Teilen:

Mehr Posts