side_pic_header

29. SEPTEMBER – 2. OKTOBER 2022

29. SEPTEMBER – 3. OKTOBER 2022

Sabine Zeller / Geschäftsführerin Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt

Wir müssen die Seeschifffahrt insgesamt wieder sichtbarer machen, um junge Menschen für diesen Sektor zu begeistern. Deshalb freut es mich besonders, dass der Deutsche Schifffahrtstag in diesem Jahr durch so ein vielfältiges und umfangreiches Rahmenprogramm begleitet wird.

Die Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt e.V. ist seit 68 Jahren der Förderung des seemännischen Nachwuchses verschrieben, seit 1980 als zuständige Stelle für die Ausbildung in der Seeschifffahrt.

Wir deuten das diesjährige Motto des Deutschen Schifffahrtstages deshalb mit Blick auf unseren maritimen Standort.

Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung durch die Bewahrung der natürlichen Regenerationsfähigkeit der beteiligten Systeme gewährleistet werden soll

Dass die Erhaltung Deutschlands als Schifffahrtsstandort ein Ziel ist, dass dauerhaft befriedigt werden sollte, steht meines Erachtens außer Frage. Alles andere würde eine absolute Abhängigkeit von anderen Schifffahrtsnationen bedeuten.

Unsere Ressourcen sind in dieser Deutung nicht nur Schiffe und Häfen, sondern vor allen Dingen Personal, Wissen und Expertise. Um für den Erhalt dieser Ressourcen eine „natürliche Regenerationsfähigkeit“ zu schaffen, muss gemeinsam, klar und sauber gehandelt werden.

In diesem Sinn haben die Akteure des Maritimen Bündnisses zusammen mit ver.di unsere neue Webseite machmeer.de initiiert, um über die vielseitigen Möglichkeiten in diesem interessanten Karrierefeld zu informieren.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie „unsichtbar“ die Seefahrt in unserer Gesellschaft ist, obwohl sie so tief verankert ist – in unserer Sprache, in unserer Geschichte aber vor allen Dingen in unserem täglichen Leben (immerhin laufen 90% des Welthandels über den Schiffsverkehr).

Wir müssen die Seeschifffahrt insgesamt wieder sichtbarer machen, um junge Menschen für diesen Sektor zu begeistern. Deshalb freut es mich besonders, dass der Deutsche Schifffahrtstag in diesem Jahr durch so ein vielfältiges und umfangreiches Rahmenprogramm begleitet wird.

Am neu von der IMO ins Leben gerufenen Int. Day for Women in Maritime (18. Mai) wollen wir Frauen in maritimen Berufen ins Sichtfeld bringen. Dass dieser Tag auch durch einen Festakt im Rahmen dieses Programms begleitet wird, zeigt, wie wichtig und zeitgemäß dieses Thema als ein Aspekt der Nachhaltigkeit für unseren Schifffahrtsstandort ist.

Auch der Bremer Schifffahrtskongress spricht an den Tagen direkt vor dem Schifffahrtstag wieder wichtige Themen zu Entwicklungen, Chancen und Perspektiven im maritimen Personalmanagement an.

Wir beteiligen uns sehr gern an diesen Aktivitäten und sind gespannt, was sich in der Zusammenarbeit mit den Beteiligten an und um diesen Tag noch ergibt.

Teilen:

Mehr Posts

Open Ship auf der Uthörn

Das AWI öffnet das Forschungsschiff zwei Tage lang für Besuchende, am Samstag, 1. Oktober, mit einem umfangreichen Programm zu den Themen Meeresforschung und Nachhaltige Schifffahrt.