side_pic_header

29. SEPTEMBER – 3. OKTOBER 2022

29. SEPTEMBER – 3. OKTOBER 2022

Grußworte

„Die Schifffahrt und die Seeleute in aller Welt verdienen viel mehr Aufmerksamkeit, denn ohne sie käme unsere Welt zum Erliegen. Internationale Versorgungsketten würden unterbrochen, Einkaufsregale blieben leer und auch der online-Handel könnte keine Waren ausliefern.
Mit der Ausrichtung des 36. Deutschen Schifffahrtstages vom 29. September bis zum 3. Oktober 2022 werden wir unter dem Motto „Nachhaltige Schifffahrt: Gemeinsam, klar, sauber!“ die Schifffahrt in ihrer Rolle und Bedeutung für unser aller Leben zeigen und zugleich deutlich machen, welchen Beitrag die Schifffahrt in zentralen Zukunftsfragen wie der Einsparung und Vermeidung von Emissionen leisten wird.
In einem breit angelegten Programm das mit Bremerhaven und Bremen erstmals zwei maritime Standorte miteinander verbindet, werden die zentralen Zukunftsfragen der Schifffahrt diskutiert und mit vielfältigen Veranstaltungen und Aktionen nicht nur für die Fachwelt, sondern auch für die breite Öffentlichkeit präsentiert. Seien Sie dabei, beim Deutschen Schifffahrtstag 2022.“ Kapitän Christian Suhr, Vorsitzender des Deutschen Nautischen Vereins von 1868 e.V.

 

„Dreimal ist Bremer Recht“ und so freuen wir uns, nach 1920 und 1959 ein weiteres Mal den Deutschen Schifffahrtstag 2022 in Bremen ausrichten zu dürfen. Wir tun dies erstmals in einer breiten Partnerschaft, wodurch wir einerseits die enge maritime Verbundenheit der beiden Schwesterstädte Bremen und Bremerhaven unterstreichen und zum anderen deutlich machen, dass die Herausforderungen, denen die Schifffahrt heute unterliegt in allen Bereichen, nämlich auf hoher See und in den Flüssen und Kanälen, in der Handelsschifffahrt, der Marine, den Behörden, der Fischerei und der Forschungsschifffahrt überall gleichermaßen gelten. Kapitän Wilfried Meier-Hansen – Vorsitzender des Nautischen Vereins zu Bremen

 

„Die Seestadt Bremerhaven ist in geradezu einzigartiger Weise mit der Schifffahrt, mit Schiffbau und -reparatur, mit Häfen, mit Fischfang und –verarbeitung, mit maritimer Forschung, Entwicklung und Innovation verbunden, so dass es nach 1971 und 1992 höchste Zeit wird, dies mit der Ausrichtung eines weiteren Deutschen Schifffahrtstages zu würdigen.
Wir möchten zeigen, wie modern, wie zukunftsorientiert und auch wie bedeutsam die Schifffahrt heute ist. Wir tun dies gemeinsam mit Bremen, so dass der 36. Deutsche Schifffahrtstag im Jahr 2022 erstmals gemeinsam von zwei Vereinen und an zwei Standorten stattfinden wird.
Schifffahrt braucht Wasser und weil die Weser für Bremerhaven und für Bremen unsere gemeinsame Lebensader ist, möchten wir diese Verbindung mit einer großen Schiffs- und Bootsparade sicht- und erlebbar machen.“ Kapitän Reiner Schumacher, Vorsitzender des Nautischen Vereins zu Bremerhaven e.V.

 

„Wir freuen uns, dass der BDB in diesem Jahr erstmals die Binnenschifffahrt auf dem Deutschen Schifffahrtstag 2022 in Bremen und Bremerhaven repräsentiert. Als leistungsfähiger und effizienter Verkehrsträger transportiert die Binnenschifffahrt jährlich rund 200 Mio. t Güter zuverlässig über die deutschen Wasserstraßen.
Wir sehen uns als wichtigen Partner im ‚Gesamtsystem Wasserstraße‘. Die Seehäfen sind dabei für unser Gewerbe entscheidende Schnittstellen, u.a. um Güter von den Seeschiffen zu übernehmen und über die Binnenwasserstraßen in das Hinterland zu befördern.
Aktuell sehen wir uns mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert wie die Seeschifffahrt, z.B. hinsichtlich zu tätigender Investitionen in die Flotte vor dem Hintergrund der ambitionierten Emissionsreduktionsziele der EU und der Nationalstaaten, der voranschreitenden Digitalisierung und Automatisierung oder der Fachkräftesicherung im maritimen Sektor. Daher halten wir es für den richtigen Schritt, das Binnenschifffahrtsgewerbe beim Deutschen Schifffahrtstag 2022 sichtbar zu machen.“
BDB-Präsident Martin Staats (MSG, Würzburg)

 

„Wir fragen heute nach der Zukunft von Handelsschifffahrt und Marine, beschäftigen uns mit dem Gleichgewicht zwischen wirtschaftlicher und freiheitlicher Nutzung unserer Wasserwege und engagieren uns für den Schutz von Flüssen, Küsten und Meeren. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Interessen ist die Sorge um die Munitionsaltlasten in Nord- und Ostsee sowie die Bewusstseinsbildung für maritime Belange im Binnenland. Ferner verfolgen wir die sich verändernden Herausforderungen der Sicherheitspolitik in Bezug auf den Klimawandel.
Neue strategische Schifffahrtsrouten durch das Schmelzen des Meereises, neue Ressourcenfelder oder auch der „Krieg um Wasser“ sind nur einige Beispiele für Themen, denen wir uns in diesem Zusammenhang widmen. Infolge unserer regionalen Verteilung im Bundesgebiet von Sylt bis Freilassing und von Bautzen bis nach Trier haben wir hierfür ein gutes Fundament. Unser Wahrzeichen ist das international bekannte Marine-Ehrenmal in Laboe. Es mahnt uns heute, die Meere der Welt friedlich zu nutzen und der Verantwortung gerecht zu werden, die aus den vielfältigen Beziehungen zwischen den Menschen, der Schifffahrt und dem Meer erwächst.“ DMB-Präsident Maurus

Gummibärchen

Freilebende Gummibärchen gibt es nicht. Man kauft sie in Packungen an der Kinokasse. Dieser Kauf ist der Beginn einer fast erotischen und sehr ambivalenten Beziehung Gummibärchen-Mensch. Zuerst genießt man. Dieser Genuß umfaßt alle Sinne. Man wühlt in den Gummibärchen, man fühlt sie. Gummibärchen haben eine Konsistenz wie weichgekochter Radiergummi. Die Tastempfindung geht auch ins Sexuelle.

Gummibärchen

Freilebende Gummibärchen gibt es nicht. Man kauft sie in Packungen an der Kinokasse. Dieser Kauf ist der Beginn einer fast erotischen und sehr ambivalenten Beziehung Gummibärchen-Mensch. Zuerst genießt man. Dieser Genuß umfaßt alle Sinne. Man wühlt in den Gummibärchen, man fühlt sie. Gummibärchen haben eine Konsistenz wie weichgekochter Radiergummi. Die Tastempfindung geht auch ins Sexuelle.

Aktuelles

Uncategorized
admin

Offizielle Ankündigung des Deutschen Schifffahrtstages 2022

Im Rahmen eines Festaktes am Weltschifffahrtstag 2021 erfolgte im Haus Schütting am Markt zu Bremen die offizielle Ankündigung zur Ausrichtung des Deutschen Schifffahrtstages 2022 in Bremen und Bremerhaven. In Anwesenheit der Bremer Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Frau Dr. Claudia Schilling, der Präses der Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven, Frau Janina Maharens- Hashagen, des Vorsitzers des Bremer Rhedervereins, Herrn Michael Vinnen und einer Reihe geladener Gäste wurden die Planungen für das kommende Jahr erstmals öffentlich vorgestellt.“

Read More »
Uncategorized
admin

Der Deutsche Schifffahrtstag 2022

Der Deutsche Schifffahrtstag 2022 wird vom 29. September bis zum 3. Oktober 2022 erstmalig an zwei maritimen Standorten, in Bremen und Bremerhaven stattfinden. Dabei werden unter dem Motto „Nachhaltige Schifffahrt: Gemeinsam, klar, sauber!“ die zentralen Zukunftsfragen der Schifffahrt diskutiert.

Read More »