side_pic_header

29. SEPTEMBER – 2. OKTOBER 2022

29. SEPTEMBER – 3. OKTOBER 2022

Nachhaltige Schifffahrt: Gemeinsam, klar, sauber!
Der Deutsche Schifffahrtstag 2022

Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, Dr. Frank Walter Steinmeier, wurde der Deutsche Schifffahrtstag 2022 vom 29. September bis zum 2. Oktober 2022 an zwei maritimen Standorten, in Bremen und Bremerhaven durchgeführt. Dabei wurden unter dem Motto „Nachhaltige Schifffahrt: Gemeinsam, klar, sauber!“ die zentralen Zukunftsfragen der Schifffahrt diskutiert. Das Grußwort des Bundespräsidenten finden Sie hier und eine Übersicht über das umfassende Programm an dieser Stelle.

Der Deutsche Schifffahrtstag 2022 fand vom 29. September bis zum 2. Oktober 2022 an zwei maritimen Standorten, in Bremen und Bremerhaven statt. Dabei werden unter dem Motto „Nachhaltige Schifffahrt: Gemeinsam, klar, sauber!“ die zentralen Zukunftsfragen der Schifffahrt diskutiert. Die gesamte Veranstaltung wurde dadurch zum nationalen Bestandteil des zeitgleich stattfindenden Weltschifffahrtstages, der  im Jahr 2022 dem Leitmotiv „New technologies for greener shipping gewidmet war

Mit einem vielfältigen Programm, zu dem die seit Jahrzehnten größte Schiffs- und Bootsparade auf der Weser zählte, wurde die Schifffahrt und ihre Zukunftsperspektive im Spannungsfeld globaler Herausforderungen wie dem Klimawandel, der Digitalisierung und dem gewachsenen Sicherheitsanspruch nicht nur für die maritime Fachwelt, sondern auch für die breite Öffentlichkeit präsentiert.

Das Maritime und die Schifffahrt haben nicht nur für den Norden Deutschlands, sondern für unser gesamtes, auf den friedlichen Außenhandel fokussiertes Land eine ungebrochen hohe Bedeutung. Das Meer und seine vielfältigen Funktionen und Nutzungen wie die Schifffahrt und die Häfen waren und sind bis heute prägend für die Küste und die hier lebenden Menschen. Zugleich werden die Schifffahrt und die mit ihr verbundenen Herausforderungen in der breiten Öffentlichkeit nur in einem vergleichsweise geringen Maße wahrgenommen. Nur in Ausnahmefällen wie der Havarie der Ever Given im Suez Kanal erlangen sie eine große öffentliche Aufmerksamkeit, da dann sehr schnell und für jede und jeden deutlich wird, dass in einer arbeitsteilig vernetzten Welt ohne die Schifffahrt kaum etwas geht. Ohne eine leistungsfähige Schifffahrt käme unsere Welt zum Erliegen. Internationale Versorgungsketten würden unterbrochen, Einkaufsregale blieben leer und auch der online-Handel könnte keine Waren ausliefern.

Mit dem Ziel, das maritime Bewusstsein in Deutschland zu stärken, werden deshalb regelmäßig die Deutschen Schifffahrtstage organisiert. Diese bieten die Möglichkeit, die Schifffahrt in all ihren Facetten und Herausforderungen und auch in ihrer Leistungsfähigkeit, Innovationskraft und Bedeutung zu zeigen. Die Deutschen Schifffahrtstage werden in der Regel durch ein „Maritimes Schaufenster“ mit Schiffsbesuchen (Open Ship), Ausstellungen, Fachveranstaltungen und weiteren Aktionen ergänzt. Der DST wird dadurch nicht nur für die Teilnehmenden, sondern für die jeweilige Region zu einem besonderen maritimen Ereignis.

Nach einem Auftakt im Jahr 1909 in Berlin waren auch Bremen und Bremerhaven jeweils bereits zweimal Austragungsorte Deutscher Schifffahrtstage, was aber in allen Fällen sehr lange zurückliegt (Bremen 1920 und 1959 und Bremerhaven 1971 und 1992).

Vor diesem Hintergrund hatten sich die Vorstände der beiden Nautischen Vereine in Bremerhaven und Bremen entschieden, eine gemeinsame Bewerbung auf den Weg zu bringen. Diese Bewerbung wurde vom Vorstand des Deutschen Nautischen Vereins angenommen, so dass der 36. Deutsche Schifffahrtstag in Verbindung mit dem Weltschifffahrtstag der Vereinten Nationen beginnend am 29. September 2022 in Bremen und Bremerhaven stattgefunden hat.

Der Deutsche Nautische Verein ging im Rahmen der Planung mit der Zeit und setzte mehr denn je auf Kooperation und Zusammenarbeit. Ausdruck dafür war neben der gemeinsamen Ausrichtung in Bremen und Bremerhaven vor allem eine  Partnerschaft mit dem Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt (BDB) und dem Deutschen Marinebund (DMB) als gleichberechtigten Partnern. Damit wussten und wissen die Nautischen Vereine zwei starke Partner und wichtige Akteure im maritimen Spektrum als Mitveranstalter an ihrer Seite. Und, damit verbunden war auch eine kleine aber wichtige Anpassung, denn aus dem früheren Deutschen Seeschifffahrtstag wurde nun der noch breiter gefasste Deutsche Schifffahrtstag.

Das vielfältige Programm, das in enger Zusammenarbeit mit Bremerhavener und Bremer Akteuren und unter Einbindung der gesamten maritimen Branche gestaltet wurde, brachte die traditionellen Stärken beider Städte  zum Strahlen. Zu den Aktivitäten zählten mehrere Fachkongresse, die sich mit zentralen Zukunftsthemen der Schifffahrt wie dem Erhalt und der Weiterentwicklung des maritimen Know-hows, der Emissionsreduktion und der Sicherheit der Seewege auseinandersetzten. Hinzu kamen Aktionen für Studierende, für Schüler und für die breite Öffentlichkeit.

Feste Veranstaltungsbestandteile waren zudem ein Empfang des Senats der Freien Hansestadt Bremen mit einer Festansprache von Bürgermeister Dr. Bovenschulte am Abend des 29. September 2022 im Rathaus zu Bremen, ein Empfang in der Seestadt Bremerhaven in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schifffahrtsmuseum, eine Jubiläumsfeier der Deutschen Seemannsmission Bremerhaven und als maritimes Highlight eine Schiffs- und Bootsparade auf der Weser von Bremen nach Bremerhaven am 30. September 2022. Mit dabei war eine Vielzahl beeindruckender Schiffe, die das gesamte maritime Spektrum vom modernsten und umweltfreundlichsten Schiff unter deutscher Flagge über vielfältige Behörden- und Arbeitsfahrzeuge bis hin zu gewerblichen Einheiten, Traditionsschiffen und Sportbooten abdeckte, so dass das gemeinsame Ziel der größten
Weserparade seit Jahrzehnten eindrucksvoll erreicht wurde.

Gummibärchen

Freilebende Gummibärchen gibt es nicht. Man kauft sie in Packungen an der Kinokasse. Dieser Kauf ist der Beginn einer fast erotischen und sehr ambivalenten Beziehung Gummibärchen-Mensch. Zuerst genießt man. Dieser Genuß umfaßt alle Sinne. Man wühlt in den Gummibärchen, man fühlt sie. Gummibärchen haben eine Konsistenz wie weichgekochter Radiergummi. Die Tastempfindung geht auch ins Sexuelle.

Gummibärchen

Freilebende Gummibärchen gibt es nicht. Man kauft sie in Packungen an der Kinokasse. Dieser Kauf ist der Beginn einer fast erotischen und sehr ambivalenten Beziehung Gummibärchen-Mensch. Zuerst genießt man. Dieser Genuß umfaßt alle Sinne. Man wühlt in den Gummibärchen, man fühlt sie. Gummibärchen haben eine Konsistenz wie weichgekochter Radiergummi. Die Tastempfindung geht auch ins Sexuelle.

Aktuelles

Uncategorized
Ronald Schwarze

Der Deutsche Schifffahrtstag 2022: Ein Rückblick

Der 36. Deutsche Schifffahrtstag in Bremen und Bremerhaven unter dem Motto: „Nachhaltige Schifffahrt: Gemeinsam, klar, sauber!“ war ein voller Erfolg. Mit maritimen Berufsinformationen, Fachkonferenzen zu den zentralen Zukunftsfragen der Schifffahrt, Offenen Türen an Bord und in den Häfen, mit der größten Schiffs- und Bootsparade auf der Weser seit Jahrzehnten, mit einem Empfang des Bremer Senats nebst Nautischem Essen in der Oberen Rathaushalle, mit vielfältigen Aktionen für Schülerinnen und Schüler wie auch für Auszubildende und Studierende, mit Festakten im Dom zu Bremen und einem Abschlussgottesdienst unter Federführung der Deutschen Seemannsmission in Bremerhaven wurde die Schifffahrt mit den Seeleuten an Bord an genau jene Stelle gerückt, in die sie gehört, in den Mittelpunkt!

Read More »
Uncategorized
Ronald Schwarze

Schiffs- und Bootsparade auf der Weser: Ein voller Erfolg

Die Lebensader und zugleich das verbindende Element der beiden Ausrichterstädte des Deutschen Schifffahrtstages 2022 Bremen und Bremerhaven ist die Weser und so lag es nahe, dass der Deutsche Schifffahrtstag durch eine große Schiffs- und Bootsparade begleitet wurde. Dies war ein absoluter Höhepunkt der Veranstaltung. Schaut gerne mal in die Videos rein.

Read More »
Positionen
Arne Rehder

Dr. Karin Kammann-Klippstein

Im Kampf gegen den Klimawandel wird immer deutlicher, dass auch die Schifffahrt Verantwortung übernehmen muss, den Ausstoß der immensen Menge von Treibhausgasemissionen drastisch zu reduzieren.

Read More »